Praxis für Pränatale Diagnostik

Dr. med. Franka Lenz

»Der Einsatz modernster bildgebender Technologie schafft Sicherheit für Mutter und Kind.«

Dr. med. Franka Lenz ist seit September 2010 Ärztin in der Praxis für Pränatale Diagnostik der Poliklinik Rüdersdorf. Die gebürtige Berlinerin studierte von 1987 bis 1993 Humanmedizin an der Humboldt-Universität Berlin und arbeitete im Anschluss als Ärztin im Praktikum in der Frauenklinik Prien. Ihre Facharztausbildung absolvierte sie an der Universitätsfrauenklinik der Charité Berlin.

Ihre Promotion schrieb sie 1996 zum Thema „Biochemische Diagnostik fetaler Fehlbildungen der Nieren und der ableitenden Harnwege". Von 1995 bis 2009 war sie in der Abteilung für Pränataldiagnostik der Universitätsfrauenklinik an der Charité Berlin sowohl klinisch als auch wissenschaftlich tätig. In der Praxis für Pränatale Diagnostik im Mutter-Kind-Zentrum Neukölln (Vivantes) ist Dr. med. Franka Lenz seit 2009, in der Poliklinik Rüdersdorf seit 2010 als Ärztin tätig.

 
 
 

Fachqualifikation

Seit 2007 DEGUM-Stufe II (Deutsche Gsellschaft für Ultraschall in der Medizin)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
  • International Society of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology
  • Berliner Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Publikationsauswahl

  • Lenz F, Vogt, M, Bollmann, R: The whirlpool sign in the diagnosis of fetal volvulus. Ultraschall Med. 2010;31:612-613.
  • Lenz F, Chaoui R: Changes in pulmonary venous Doppler parameters in fetal cardiac defects. Ultrasound Obstet Gynecol. 2006;28:63-70.
  • Lenz F, Chaoui R: Reference ranges for Doppler-assessed pulmonary venous blood flow velocities and pulsatility indices in normal human fetuses. Prenat Diagn. 2002;22:786-91.
  • Lenz F, Machlitt A, Hartung J, Bollmann R, Chaoui R: Fetal pulmonary venous flow pattern is determined by left atrial pressure: report of two cases of left heart hypoplasia, one with patent and the other with closed interatrial communication. Ultrasound Obstet Gynecol. 2002;19:392-5.
  • Chaoui R, Kalache K, Tennstedt C, Lenz F, Vogel M: Pulmonary arterial Doppler velocimetry in fetuses with lung hypoplasia. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol. 1999;84:179-85.
  • Chaoui R, Taddei F, Rizzo G, Bast C, Lenz F, Bollmann R: Doppler echocardiography of the main stems of the pulmonary arteries in the normal human fetus. Ultrasound Obstet Gynecol. 1998;11:173-9.
  • Taddei F, Chaoui R, Lenz F, Bast C, Kalache K, Heling KS, Bollmann R: Doppleruntersuchung der fetalen linken und rechten Pulmonalarterie. Ultraschall Med. 1997;18:14-8.
  • Chaoui R, Taddei F, Bast C, Lenz F, Kalache K, Hartung J, Bollmann R: Sonographische Untersuchung des fetalen Lungenkreislaufs. Gynäkologe. 1997;30:230-239
  • Taddei F, Chaoui R, Bast C, Lenz F, Moroder W, Bollmann R: La valutazione ecocardiografica del Dotto Arterioso di Botallo nella gravidanza fisiologica. Die echokardiographische Untersuchung des Ductus arteriosus Botalli in der normalen Schwangerschaft. APIS Science. 1997;3:5-12.
  • Chaoui R, Taddei F, Bast C, Lenz F, Kalache K, Heling KS, Bollmann R: Standardisierte Ebenen zur Dopplersonographie der fetalen Lungenarterien. Ultraschall Klin Prax. 1996;10:118-123.
  • Kirchmair F, Lun A, Heling K, Lenz F, Tennstedt C, Mau H: Zur Bedeutung der biochemischen Analyse fetalen Urins zur Abschätzung der Prognose der Nierenfunktion im postnatalen Verlauf – eine Kasuistik. Perinatalmedizin 1996;8:44-47
  • Lun A, Lenz F, Priem F, Brux B, Gross J, Bollmann R, Hartung J, Bartho S, Kirchmaier F, Reisinger I: Biochemical diagnosis in prenatal uropathy. Clin Biochem. 1994;27:283-7.
  • Chaoui R, Lenz F, Heling KS: Doppler examination of the fetal pulmonary venous circulation. In: Maulik D, ed. Doppler Ultrasound in Obstetrics and Gynecology. 2.ed., Springer Verlag, Berlin 2005: 451-463
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Immanuel Klinik Rüdersdorf

25. Tag des Herzzentrums

  • 11. November 2017
    Innovation aus Tradition, dem Leben zuliebe mehr

Termine

  • 25 Oktober 2017
    Überleitung von Palliativpatienten oder mit aufwendigem Behandlungsaufwand in das ambulante Umfeld - was wäre optimal?
    mehr
  • 27 Oktober 2017
    Mama/ Papa-Brunch
    mehr
  • 03 November 2017
    Mama/ Papa-Brunch
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links